ISBN 978-3-03777-048-1
144 Seiten
2007
Format 17.0 x 24.0 cm
Broschiert

In den Warenkorb

SFr. 28.00 / € 18.50

Auswählen und ausgewählt werden

Integration und Ausschluss von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Schule und Beruf

Hans-Ulrich Grunder, Laura von Mandach (Hrsg.)

Jede Gesellschaft ist gekennzeichnet von Prozessen der Integration und der Ausgrenzung. Die Unterscheidung, wer zur Gesellschaft und zu einer bestimmten Gruppe gehört und wer nicht, ist grundlegend für das gesellschaftliche Selbstverständnis. Das Nationale Forschungsprogramm «Integration und Ausschluss» stellte für die Schweiz die Frage nach Entstehung, Durchsetzung und Aufrechterhaltung von Integrations- und Ausschlussmechanismen und beantwortete sie exemplarisch für mehrere gesellschaftliche Bereiche. In dieser Publikation präsentieren wir Studienergebnisse zu Mechanismen und Dynamiken, die während der Schulzeit, des Übergangs von der Schule zur Berufsausbildung und bei den ersten Erfahrungen in der Arbeitswelt integrierend und ausschliessend wirken.

Toute société se caractérise par des processus d'intégration et d'exclusion. La distinction entre les personnes qui appartiennent à la société et à un groupe déterminé et celles qui n'en font pas partie constitue un élément fondamental de la manière dont la société se perçoit. Le Programme national de recherche «Intégration et exclusion» a posé pour la Suisse la question de l'apparition, de la mise en oeuvre et du maintien de mécanismes d'intégration et d'exclusion et y a répondu à titre d'exemple pour différents contextes de la société. Nous présentons dans cette publication des résultats d'études sur des mécanismes et dynamiques ayant lieu au cours de la scolarité, à la transition entre l'école et la formation professionnelle et lors des premières expériences dans le monde du travail, du point de vue de leur potentiel d'intégration et d'éventuels effets d'exclusion.

Autoren/Herausgeber

Hans-Ulrich Grunder, Professor an der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz und Mitglied der Leitungsgruppe des NFP 51; Laura von Mandach, Soziologin und wissenschaftliche Koordinatorin des NFP 51.