ISBN 978-3-908239-25-3
152 Seiten
1996
Format 15.5 x 22.5 cm
Broschiert

In den Warenkorb

SFr. 28.00 / € 16.90

Drei Gruppen der Neuen Linken auf der Suche nach der Revolution

Dominique Wisler

Die vorliegende Studie basiert auf den Fichen der Bundesanwaltschaft und zahlreichen Interviews. Sie beschreibt die spannende, aber wenig bekannte Geschichte der radikalen Organisationen der extremen Linken in der Schweiz. Sie versetzt den Leser/die Leserin in die tumultösen Ereignisse von 1968 - die Globuskrawalle in Zürich - und schildert die Entwicklung, die kleine Gruppen dazu geführt hat, mit den Roten Brigaden oder der RAF Kontakte zu knüpfen, ihnen Zufluchtsgebiete zur Verfügung zu stellen oder Vorbereitungen für den bewaffneten Kampf in der Schweiz zu treffen.

Autoren/Herausgeber

Dr. Dominique Wisler hat Politikwissenschaften und Philosophie studiert. Seine Arbeiten behandeln die Themen Gewalt, soziale Bewegungen sowie Staatstheorien, Themen zu denen er verschiedentlich publiziert hat. Seit 1993 leitet er im Auftrag des Schweizerischen Nationalfonds eine vergleichende Studie über das Protestgeschehen in grossen Schweizer Städten.