ISBN 978-3-908239-80-2
208 Seiten
2002
Format 15.5 x 22.5 cm
Broschiert

In den Warenkorb

SFr. 38.00 / € 24.00

Sport zwischen Kultur, Kult und Kommerz

Markus Lamprecht, Hanspeter Stamm

Sport ist ein zentraler Bestandteil unserer Gesellschaft. Neben vielen Vereinen, in denen Wettkampf- und Geselligkeitssport betrieben wird, ziehen Fitnesszentren mit Krafttraining und Bodyforming oder trendige Erlebnissportarten immer mehr Leute an.
Sport ist aber nicht nur Bewegung, Erlebnis, Geselligkeit und Gesundheitsförderung, Sport ist auch Lebensstil, Ritual, Spektakel, Unterhaltung, Markt und Geschäft. Wenn Spitzenathletinnen und -athleten nach Titeln und Ruhm jagen, fiebert die halbe Welt mit. Für die Übertragungsrechte einer Fussballweltmeisterschaft werden heute 1,5 Milliarden bezahlt, während die Sportausgaben der schweizerischen Bevölkerung auf gegen 10 Milliarden Franken geschätzt werden.
Dieses Buch bietet Einsichten und Analysen zu gesellschaftlichen Hintergründen und aktuellen Problemen des modernen Sports. Die Fitnesswelle mit ihrem Körperkult wird dabei genauso thematisiert wie die Entwicklung der Trendsportarten, die bewegte Geschichte des Frauensports oder die Funktionsweise des hochprofessionaliserten Wirtschaftsfaktors und des perfekt inszenierten Medienprodukts Sport.

Autoren/Herausgeber

Markus Lamprecht und Hanspeter Stamm sind auf Fragen zu gesellschaftlichen Veränderungen, Freizeit und Sport spezialisiert. Sowohl ihre Lehrtätigkeit an der ETH und der Universität Zürich wie auch die in ihrem Sozialforschungsbüro durchgeführten Studien sind auf diese Themen ausgerichtet. Zahlreiche Artikel in der Fach- und Tagespresse sind aus ihrer Arbeit entstanden, aber auch verschiedene Bücher. Zu nennen sind insbesondere "Sport und soziale Lage” (1991), "Die soziale Ordnung der Freizeit” (1994), "Sportvereine in der Schweiz” (1998) und "Der Schweizer Spitzensport im internationalen Vergleich” (2000).