Andreas Huber

Andreas Huber (1964) promovierte 1999 über den Bedeutungswandel von Heimat in der Postmoderne. Von 1999 bis 2001 Stipendium des Schweizerischen Nationalfonds zum Thema Altersmigration von der Schweiz nach Spanien. Von 2001 bis 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter am ETH Wohnforum mit den Forschungsschwerpunkten Demographie und Wohnen im Alter. Seit Mitte 2009 Geschäftsführer der ImmoQ GmbH, einem Spin-off-Unternehmen der ETH Zürich, das auf die Evaluation von Wohnimmobilien aus Bewohnersicht spezialisiert ist. Seit Mai 2013 Geschäftsführer des Vereins LEA (Living Every Age). Der von der ImmoQ GmbH initiierte Verein hat das weltweit erste Qualitätslabel für hindernisfreie und altersgerechte Wohnungen entwickelt.

Books

Contributions