ISBN 978-3-908239-70-3
436 Seiten
1999
Format 15.0 x 22.5 cm
Broschiert

In den Warenkorb

SFr. 59.00 / € 37.00

Gesundheit, Medizin und Gesellschaft

Beiträge zur Soziologie der Gesundheit

Christoph Maeder, Claudine Burton-Jeangros, Mary Haour-Knipe (Hrsg.)

Gesundheit und Krankheit als gesellschaftliche Konstruktionen werden in diesem Buch auf unterschiedlichen Ebenen und mit unterschiedlichen theoretischen und methodischen Ausgangspunkten thematisiert. Empirische, theoretische und methodologische Zugriffe geben einen Einblick in die Bedeutung des gesundheitssoziologischen Arbeitsfeldes für moderne Gesellschaften. Der Reader vermittelt ausserdem erstmals einen umfassenden Überblick über das medizinsoziologische Arbeiten in der Schweiz, ohne jedoch in nationaler Beschränktheit verhaftet zu bleiben.

Das Buch enthält elf Texte in deutscher, fünf in französischer und einen Text in englischer Sprache. Die Einleitung ist in allen drei Sprachen abgefasst und gibt eine inhaltliche Übersicht zu allen Arbeiten.

Das Buch eignet sich für die Einführung in das Gebiet der Gesundheits- und Medizinsoziologie im Rahmen sozialwissenschaftlicher Studiengänge ebenso, wie für die Ausweitung der Perspektive innerhalb der Curricula medizinischer und paramedizinischer Berufe und deren Ausbildungen.


La santé et la maladie en tant que constructions sociales sont abordées sous différents angles et selon des points de vue théoriques et méthodologiques divers. Les approches empiriques, théoriques et méthodologiques rassemblées dans cet ouvrage montrent la pertinence de la sociologie de la santé dans les sociétés modernes. De plus ce recueil de textes offre en primeur une vue d'ensemble des travaux en sociologie de la santé et de la médecine réalisés en Suisse, sans toutefois se limiter au contexte national.

Le livre comprend onze textes en allemand, cinq en français et un en anglais. L'introduction traduite dans les trois langues décrit l'ensemble des contributions présentées.

L'ouvrage est conseillé comme introduction au champ de la sociologie de la santé et de la médecine dans le cadre d’études en sciences sociales, par ailleurs il permet d’étendre les domaines abordés dans la formation des professions médicales et para-médicales.


Health and illness as social constructions are addressed on several levels and from different theoretical and empirical vantagepoints. Empirical, theoretical and methodological approaches show the relevance of the field of health sociology for modern societies. For the first time the reader gives an overview over the works in medical sociology in Switzerland without being restricted to the national context.

The book contains eleven texts in german, five in french and one in english. The introduction is trilingual and gives an overview over the contents of the work.

The book is advised as introduction into the field of the sociology of health and illness for social science students and helps to enlarge the perspective in the training of medical and paramedical professionals.sions médicales et para-médicales.

Autoren/Herausgeber