ISBN 978-3-908239-86-4
400 Seiten
2005 (2003)
Format 15.5 x 22.5 cm
broschiert

In den Warenkorb

SFr. 58.00 / € 39.00

Macht Migration krank?

Eine transdisziplinäre Anaylse der Gesundheit von Migrantinnen und Migranten

Regula Weiss

Durch Wanderung versuchen Migrantinnen und Migranten ihre persönliche Situation zu vebessern. Die Frage inwiefern damit verbundene Belastungen soziale, psychische und somatische Risiken darstellen oder die Gesundheit gefährden, wird kontrovers beurteilt. Heutige Konzepte in den Sozialwissenschaften und der biopsychosozialen Medizin betonen die Bedeutung salutogener Strategien und Praktiken. Diese begleiten zweifellos den Prozess der Migration, wurden aber bisher kaum untersucht. Das Buch verbindet sozialwissenschaftliche, psychiatrische und somatische Perspektiven, um eine differenzierte, transdisziplinäre Sicht auf die Situation von Migrantinnen und Migranten zu ermöglichen. Relevante Konzepte und Resultate zur Gesundheit werden aus verschiedenen wissenschaftlichen Blickwinkeln diskutiert und in einer Synopsis zugänglich gemacht.

Autoren/Herausgeber

Regula Weiss ist Psychiaterin und Psychoanalytikerin mit eigener Praxis in Zürich. Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren mit medizinethnologischen sowie Migrationsfragen. Von 1996 bis 1998 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Schweizerischen Forum für Migrations- und Bevölkerungsstudien in Neuenburg.